Chayenne von der Atterseewelle

1995-2017

Chayenne hat uns leider mit 12,5 Jahren verlassen.

Sie hat uns soviel gegeben was man  gar nicht in Worte fassen kann. Meine Stammhündin , mein Mann sein treuer Jagdgefährte und ihren Nachkommen eine fürsorgliche Mutter und Oma. Wir vermissen dich von ganzem Herzen!







Haredale Gale

1998 -2010

 

 

 

 

 

Gale ist leider

mit 11,5 Jahren Weihnachten 2010

 

über die Regenbogenbrücke gegangen.

Sie war am Tag zuvor auf der Jagd dabei und ist überraschend über Nacht einfach eingeschlafen. Schön für Gale so friedlich einzuschlafen. Wir werden sie Alle in aller bester Erinnerung halten. Sie war einfach eine tolle Hündin.


 


 

 

A.J.Ascot vom Keien Fenn


 

1997-2010


 

Der eigene Hund ist doch immer für einen der Beste, oder?

Eine Hündinnenbesitzerin hat ihn mal als ``unverdorben``bezeichnet.

Die Richterin Frau Wagner hat  nach der Schweißfährte in der RGP gesagt:"

Der Hund hätte zwei Punkte mehr verdient, aber die Führerin … ".


 

Nach einer Entenjagd haben wir - unserer Meinung nach - die gesamte Beute von zwölf Enten eingepackt. Es war schon dunkel und wir wollten nur noch nach Hause. Aber A.J. sprintete noch mal los und kam partout auf Pfiff nicht wieder. Nach drei Minuten war er doch wieder da, mit der letzten Ente im Fang. Er hatte offenbar mitgezählt, besser als wir. 


 

Eigentlich sagt das alles.


 

Alle meine Versuche, ihn zu erziehen, konnten nicht verhindern, dass er einfach der bessere Jäger war. Er wußte meistens von selbst, was zu tun war und das besser als ich. Er hat mir alle meine Fehler verziehen. Ich hoffe, er konnte einige dieser Anlagen an seine Nachkommen weitergeben. Ganz nebenbei war er auch noch ein toller Familienhund, der unsere drei Töchter durch die Kindheit und Jugend begleitet hat. Zu Hause vollkommen ruhig und gemütlich, sobald es aber nach draussen ging, mit Dammy oder Flinte, war er kaum zu übertreffen an Energie und Arbeitsbereitschaft. 


 

Bettina Pfeifer, Besitzerin und Führerin von A.J.